Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Rezept: Spülmittel aus Efeu

Efeublätter enthalten Saponine mit natürlicher Reinigungskraft

Efeu findest du überall: Ob an Hauswänden, Mauern oder im Wald. Aber wusstest du, dass die giftgrüne Pflanze weit mehr kann als bloß Häuser zu zieren? Sie bietet Vögeln und Insekten einen optimalen Lebensraum, sorgt vor allem im Sommer für ein angenehm kühles Raumklima und das Beste: Die Blätter lassen sich zu Spülmittel verarbeiten!

Glaubst du nicht? Ist aber so, denn durch die im Efeu enthaltenen Saponine, auch Seifensubstanz genannt, eignen sich die Blätter als natürlicher Reiniger: Ob nun als Spülmittel oder in der Socke verpackt als Waschmittel für eure Wäsche – die Blätter sind vielfältig und mehrfach einsetzbar und können anschließend kompostiert werden. Einfach nur genial – probiert’s aus!

Viel Spaß wünscht euch dabei…

Eure Dalia von Miss Planty

Zutaten

Arbeitsschritte

  1. Die zuvor gesammelten Efeublätter mit etwas Wasser abspülen, um sie von Staubresten etc. zu befreien
  2. Die Blätter in etwa 2-3 cm große Stücke schneiden & in einem halben Liter Wasser aufkochen
  3. Nach 5-8 Minuten kannst du den Kochtopf von der Herdplatte nehmen und den Sud abkühlen lassen
  4. Sobald dein Sud Handwärme erreicht hat, siebst du ihn in die braune Flasche, sodass nur noch die grünliche Flüssigkeit übrig bleibt
  5. Gib die ätherischen Öle hinzu als angenehme Duftkomponente, verschließ die Flasche sorgfältig und schüttele sie. Wenn sich Schaum am oberen Rand bildet, ist dein Spülmittel gleich einsatzbereit. 🙂 Sollte das nicht gleich der Fall sein, warte ein paar Minuten ab und schüttele das Glas anschließend nochmal. Danach sollte es klappen. 😉

Anwendung & Haltbarkeit

Du kannst ein paar Spritzer von deinem selbstgemachten Efeu-Spülmittel auf eine Spülbürste oder einen Schwamm geben und wie gewohnt dein Geschirr abwaschen. Dein Spülmittel ist etwa eine Woche haltbar.

Tipp

Du kannst dein Spülmittel auch auf Vorrat herstellen und anschließend einfrieren, um die Haltbarkeit zu gewährleisten oder du lagerst es an einem dunklen kühlen Ort (idealerweise auch in dunklen Flaschen), sodass das Spülmittel dann zumindest ein paar Wochen verwendbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.